Web Development Blog
Contao, Wordpress, PHP, JavaScript, CSS, HTML & Co.
Thumbnails in Wordpress

Datum: Dienstag, 24. September 2013

Autor: Tobias Scheible

Kommentar(e): 7 Kommentare

Kategorie: PHP, Wordpress

Tags: Beitragsbild, PHP, Thumbnail, Wordpress

Artikel-Fotos in WordPress

Seit der Version 2.9 bietet Wordpress eine Unterstützung für Artikel-Thumbnails. Damit kann jedem Artikel ein individuelles Foto hinzugefügt werden. Wie ihr ja sehen könnt, hat bei mir jeder Blog-Artikel ein individuelles Foto ;)

Der Vorteil von Artikel-Bildern ist, dass jeder Beitrag dadurch individueller wird und mehr Leser angesprochen werden. Natürlich ist es nicht immer einfach, bei technischen Themen ein entsprechendes Motiv zu finden. Ich bevorzuge dann eigentlich immer Makro-Aufnahmen, die eine ähnliche Bedeutung wie das Artikel-Thema haben. Wer keine eigene Fotos hat, findet einige kostenlose Quellen: Eins, Zwei, Drei und Vier.

Beitragsbilder/Thumbnails aktivieren

Die grundsätzliche Unterstützung muss über einen Eintrag in der functions.php aktiviert werden:

add_theme_support( 'post-thumbnails' );

Beitragsbilder/Thumbnails einbinden

Damit die Fotos auch angezeigt werden, muss noch der entsprechende PHP-Code im Template hinzugefügt werden:

if ( has_post_thumbnail() ) {
	the_post_thumbnail();
}

Beitragsbilder/Thumbnails hinzufügen

Nachdem die Unterstützung aktiviert worden ist, erscheint in der rechten Leiste die neue Box “Beitragsbild”. Dort einfach auf den Link “Beitragsbild festlegen” klicken und ein vorhandenes Bild aus der Mediathek auswählen oder einfach ein neues hochladen. Anschließend noch mit “Beitragsbild festlegen” bestätigen. Jetzt wird das Beitragsbild rechts unten angezeigt. Weitere Informationen zum Thema Post-Thumbnails findet ihr im WordPress-Codex: Post Thumbnails & Function Reference/the post thumbnail.

PS: Die meisten Fotos zu meinen Blog-Beiträgen sind übrigens selbst fotografiert. Bei externen Bildern gebe ich immer die Quelle mit an.

  • Artikel teilen:

Kommentare

Markus

ich hoffe mal das es bei mir genau so hinhaut 😛
Sieht bei dir ja sehr gut aus 😉

Tommy

Müsste ich mir auch mal überlegen mit den Thumbnails. Auf einer meiner privaten Seite habe ich es bereits erfolgreich durchgesetzt und es macht den Blog definitiv qualitativ hochwertiger. Das Problem ist nur, dass man nicht immer Bilder für jedes Thema zur Verfügung hat. Und immer bei Fotolia.de kaufen möchte ich auch nicht…

Andre

Eine super Funktion. Besonders, wenn man damit die Hobbys Fotografieren und Bloggen verbinden kann. Die Bilder müssen ja meiner Meinung nach nicht unbedingt immer zum Geschriebenen passen – es ist einfach viel schöner, bunter und ansprechender, wenn nicht nur Text auf der Seite zu sehen ist.

Rainer Ostendorf

Bilder sagen mehr als 1000 Worte. Ich biete mehr als 400 Bilder mit philosophischen Sprüchen für Blog-Artikel an. Die Nachdenkseiten, das Kritische-Netzwerk und andere Blogs haben meine Bilder mit Erfolg eingesetzt. Gegen Quellennachweis unter dem Bild (Backlink) sind meine Bilder aus der Freidenker Galerie kostenlos.
Hier mehr Infos: http://www.freidenker-galerie.de/bilder-kaufen-acrylbilder-preise-und-kontakt/

Daniel aus Köthen

Das mit den Makro-Aufnahmen ist bei technischen Themen mal eine Idee, auf die ich bislang noch nicht gekommen bin. Muss ich die Tage unbedingt mal beherzigen. Meist setzte ich auf Keyword-Clouds o.ä., da ich grafisch eher weniger begabt bin.

Ein Freund vom Bilder-Einkauf bin ich nicht. Man sieht auf vielen Seiten immer wieder oft gleiche Bilder, die es bei irgendeinem Stock-Anbieter gerade mal wieder im Sonderangebot gab.
Auch auf Firmenseiten lächeln einen oft die selben Mädels an und das sieht einfach nicht authentisch aus.

Homepage erstellen lassen

Sehr gute Beschreibung, sowas habe ich für unsere Kunden gesucht.

PS: Seite gefällt mir sehr gut :) weiter so..

Vielen Dank!

Steph

Halli Hallo Tobi,
wenn ich den Code so einfüge, funktioniert das dann nur für erstellte Beiträge (posts) oder auch für erstellte Seiten?

LG

Steph

Schreibe einen Kommentar!

Hilfe zum Kommentieren

Um kommentieren zu können, geben sie bitte mindestens ihren Namen und ihre E-Mail-Adresse an. Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion nicht dazu, andere zu beleidigen oder Spam zu verbreiten. Trolle und Spammer sind hier unerwünscht! Unangemessene Kommentare, die zum Beispiel gegen geltendes Recht verstoßen oder eine Gefährdung anderer Besucher darstellen, werden gelöscht oder angepasst.

Name: Ihr Name, der oberhalb des Kommentars steht, gerne auch Ihren echten Namen, das erleichtert die Kommunikation für alle. Sollte ein Spam-Keyword als Name verwendet werden, kann dieses entfernt oder korrigiert werden.

E-Mail: Ihre E-Mail Adresse dient zur Identifizierung weiterer Kommentare und sie haben die Möglichkeit, ein Avatar-Bild zu verwenden. Dazu müssen Sie mit Ihrer E-Mail Adresse bei Gravatar angemeldet sein. Die E-Mail Adresse wird natürlich nicht veröffentlicht und nicht weitergegeben.

Website: Hier können Sie ihren eigenen Blog bzw. ihre eigene Website eintragen, dadurch wird Ihr Name und Ihr Avatar-Bild verlinkt. Werden rein kommerzielle Angebote offensichtlich beworben, setze ich den Link auf nofollow und unangemessene werden einfach entfernt.

Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> <hr> <big> <small> <sub> <sup> <u>

nach oben
Schatten